Symphonie von Design und Funktion

Der anliegendste Kopfbügel, ohne Druckstellen am Kopf zu verursachen: Mit diesem Slogen wirbt Protos für den neuen Kapselgehörschutz, welcher gemeinsam mit Huber Kunststoff entwickelt wurde.

Die Firma Protos® GmbH entwickelte neben dem bestehenden Kopfschutz ein weiteres Produkt, einen Kapselgehörschutz Namens Protos®Headset Integral. Dieser Kapselgehörschutz soll sich durch Comfort, Design und Funktionalität von den bestehenden Produkten auf dem Markt abheben.

Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, durfte die Firma Huber Kunststoff AG den Kunden schon in der Entwicklungsphase im Bereich der spritzgussgerechten Bauteilausführung, Freiformflächengestaltung und Spritzgusssimulation unterstützen.

 

Protos® Headset Integral: Comfort, Design und Funktionalität

Das Kernstück bildet dabei der Polsterbogen. Eine reine Kunststofflösung konnte hier aufgrund verschiedenster Vorversuche nicht umgesetzt werden. Um einen konstanten Anpressdruck zu gewährleisten, wurde deshalb eine Hybridlösung entwickelt. Dazu wird ein metallischer Drahteinleger mit einer Weichkomponente, eine hautverträgliche TPS-Type aus dem Hause Kraiburg, umspritzt. Werkzeugseitig wurde eine automatische Draht-Zuführung entwickelt und gebaut, wodurch eine vollautomatische Produktion möglich wurde. Ein kritischer Faktor dabei war die Wandstärke der Weichkomponente, welche bis zu 7mm beträgt. Dies erforderte eine spezielle Kühlgeometrie und aussergewöhnliche Prozessparameter in der Produktion. Der Polsterbogen wird mit zwei Anschlussteilen komplettiert, welche die Enden des Metalldrahtes sauber umschliessen, damit das Endprodukt auch bei Elektroarbeiten verwendet werden kann.

Das Anschlussteil des Kopfbügels wurde als 2K-Spritzgussteil ausgelegt. Für die Hartkomponente wurde ein PA/ABS Blend und als Weichkomponente ein TPS verwendet. Das Spritzgussteil ist hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt und dient auch bzgl. der Formensprache als Bindeglied zwischen Polsterbogen und den anschliessenden Elementen. Für die Produktion der Hart- und Weichkomponente wurde ein vollautomatisches Mehrkomponentenwerkzeug mit einer 120°-Taktung konzipiert.

Sowohl am Polsterbogen als auch am Anschlussteil sind keine Auswerfermarkierungen - nur zwei kleine Anspritzpunkte - zu finden. In einem weiteren Montagearbeitsgang wird das Produkt mit diversen Basisteilen ergänzt, welche letztlich das neue Protos® Headset Integral vervollständigen.

 

Erfolgsfaktor: Früher Projekteinstieg

Bei diesem Projekt durfte Huber-Kunststoff den Kunden von der Bauteilgestaltung über die Werkzeugfertigung bis hin zur automatisierten Montage mit seinem ganzen Know-how unterstützen. Als Erfolgsfaktor ist der frühe Einstieg ins Projekt und die enge Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung der Firma Protos® zu erwähnen. Dadurch konnten mit nur einer Abstimmungsschleife alle Teile den Serienstatus erreichen.

 

 

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Formen- und Werkzeugbau
    Spritzgusswerkzeuge

Anwendungsbereich:
Konsumgüter

Diesen Showcase merken
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Lukas Huber

Lukas Huber

Huber Kunststoff AG

Diese Seite teilen

© Messe Luzern 2019 | Datenschutzrichtlinien