Header image of New material and surface characteristics

New material and surface characteristics

Various technologies are being used to substantially modify the characteristics of plastic parts and their surfaces. This can mean optimization of thermal and mechanical properties, but also special functionalities such as surface tension, tribological and light-emitting properties.

Innovation symposium (3)

Wednesday, 22 January 2020

Kunststoffoberflächen – there is more than meets the eye

10:05 - 10:25, Halle 1

Speaker

Dr. Sonja Neuhaus
Leiterin Oberflächen&Grenzflächen Inst. f. nanotechnische Kunststoffanw., FHNW

Show more

Selbst bei einem vermeintlich perfekten Kunststoffprodukt liegt - nicht unter - sondern auf der Oberfläche ein Meer von Möglichkeiten. Durch gezieltes Einstellen der Oberflächeneigenschaften können Bauteile auf weitere Verarbeitungsschritte vorbereitet, gegen Angriffe von aussen gerüstet oder mit einer völlig neuen Funktion ausgestattet werden. In dieser Keynote stellt Sonja Neuhaus die drei Pfeiler Vorbehandlung, Beschichtung und Funktionalisierung für die Modifikation von Oberflächen anhand von Beispielen aus der angewandten Forschung und Entwicklung vor. Im Ausblick erfahren Sie, wie durch eine clevere Kombination dieser drei Grundpfeiler Materialien mit innovativen Oberflächeneigenschaften hergestellt werden können.

 

Kurz CV

Sonja Neuhaus leitet das Kompetenzfeld Oberflächenfunktionalisierung am Institut für nanotechnische Kunststoffanwendungen (INKA) der FHNW Hochschule für Technik. Mit ihrem Team widmet sie sich unterschiedlichsten Fragestellungen rund um Kunststoffoberflächen und –grenzflächen und entwickelt innovative Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen von heute und morgen.

Sonja Neuhaus studierte Materialwissenschaften an den ETHs Zürich und Lausanne. In ihrer Dissertation am Paul Scherrer Institut erforschte sie Funktionalisierungsstrategien von Kunststoffoberflächen. Bei der Glas Trösch AG erweiterte sie ihren Horizont mit weiteren Beschichtungsverfahren. Seit 2013 ist Sonja Neuhaus an der Fachhochschule Nordwestschweiz in der angewandten Forschung tätig.


The speech will be held in German.

Speaker


Zielgerichteter Werkstoff-Einsatz

10:55 - 11:05, Halle 1

Speaker

Michael Abendschein
Sales Management Switzerland / Vorarlberg STM Stahl Vertriebs GmbH

Show more

Zielgerichteter Werkstoff-Einsatz

Stahl stellt das Herzstück Ihres Werkzeugs dar. Eigenschaften wie Härte, Zähigkeit, Verschleißbeständigkeit oder Wärmeleitfähigkeit sind ausschlaggebend für die kosten- und zeitoptimierte Arbeitsleistung.

Im Bereich Formenbau wird der Hochleistungsstahl HTCS®-230 bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Die Aufgabenstellung in diesem Falle war, dass ein bestehendes Werkzeug optimiert werden sollte.

Welche Massnahmen dazu nötig waren und wie entscheidend der Einsatz des richtigen Werkstoffes ist, zeigt Ihnen Michael Abendschein im Showcase-Pitch. 

 

This speed will be held in German. 

Speaker


Sterilisationsbehälter für bis zu 1000 Sterilisationszyklen

11:05 - 11:15, Halle 1

Speaker

Stefan A. Tschanz
CEO Biesterfeld Plastic Suisse AG

Show more

Die Anforderungen an den Kunststoff für den Sterilisationsbehäter der Firma Inomed SA waren vielseitig. Der Kunststoff muss zahlreichen Sterilisationszyklen standhalten, darf keine Farb- und Formveränderungen aufweisen und soll über die gängigen Medizinalzulassungen wie USP Class VI und FDA verfügen. Durch die Fixierung der Teile entstehen gewisse Spannungen, deswegen sollte das Material eine Biegefestigkeit und Spannungsrissbeständigkeit aufweisen. Ebenfalls werden die Teile durch Dampf einer Temperatur von mind. 134°C ausgesetzt, was eine sehr gute Hydrolyse- und Hitzebeständigkeit des Kunststoffes voraussetzt.

Im Showcase-Pitch erzählt Ihnen Stefan A. Tschanz, Geschäftsführung Biesterfeld Plastic Suisse AG, welche Lösung diese Anforderungen erfüllte und heute Medizinfachpersonen weltweit ihre tägliche Arbeit erleichtert.

 

This speech will be held in German. 

Speaker


About the topic

Various technologies are being used to substantially modify the characteristics of plastic parts and their surfaces. This can mean optimization of thermal and mechanical properties, but also special functionalities such as surface tension, tribological and light-emitting properties.

Share this page

© Messe Luzern 2019 | Privacy Policy